Rechtsanwalt Dr. Brauer
Marienburger Str. 22
50968 Köln

 

www.koeln-strafrecht-anwalt.de

Telefon:

0221 96021-734

E-Mail:

kanzlei@koeln-strafrecht-anwalt.de

Sexualstrafrecht

Die Strafverteidigung im Sexualstrafverfahren ist eine der anspruchsvollsten und verantwortungsvollsten Tätigkeiten eines Strafverteidigers. Für die Betroffenen ist wenig belastender, als ein ein laufendes Strafverfahren wegen eines Sexualdelikts.

 

Daher ist es in solchem Verfahren zunächst wichtig, eine außergerichtliche Einstellung des Verfahrens zu erreichen, um den Mandanten vor einer öffentlichen Verhandlung zu schützen. Die Hauptverhandlung findet regelmäßig am Heimatort des Beschuldigten statt und birgt für diesen daher die große Gefahr eines sozialen Ansehensverlustes. Eine hohe Chance zur Erreichung einer Einstellung des Verfahrens ergibt sich hier vor allem bei Taten, bei welchen das Internet als Tatmittel genutzt wurde.

 

Wenn eine öffentlichen Hauptverhandlung unumgänglich bleibt, was häufig bei besonders schweren Tatvorwürfen oder bereits vorhandenen einschlägigen Vorbestrafen die Regel ist, geht es nach detailliertem Aktenstudium darum sich mit den Aussagen der Hauptbelastungszeugen auseinander zu setzen. Hier ist es regelmäßig so, dass in einem solchen Verfahren Aussage gegen Aussage steht und daher Widersprüche des Belastungszeugen herausgearbeitet und dargelegt werden müssen. Die Befragung der Hauptbelastungszeugen durch den Strafverteidiger ist daher ein gebotenes Mittel einer effektiven Strafverteidigung. Regelmäßig wird hierbei auch ein Gutachten über die Glaubwürdigkeit der Belastungszeugen erstellt, welches ebenfalls kritisch zu würdigen ist.

 

Wenn man Sie eines Sexualdelikts beschuldigt, sollten Sie nicht zögern und umgehend anwaltliche Beratung in Anspruch nehmen.

Bei welchen Vorwürfen sind Sie bei uns richtig?

Wir beraten Sie grundsätzlich bei allen Delikten aus dem Bereich des Sexualstrafrechts. Sei es in den Bereichen sexuelle Nötigung, Vergewaltigung, sexueller Missbrauch oder Straftaten im Zusammenhang mit Pornografie.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Brauer, Köln-Marienburg